NEIN, da DEFKA – entgegen Behauptungen auf anderen „Verkaufsplattformen“ – nicht in oder zur Nahrungskette einer Katze gehört. DEFKA ist unschädlich für Katzen. Egal ob für die eigene oder die der Nachbarn. Die Katzen werden nach wie vor durch den mit DEFKA behandelten Bereich streifen.
DEFKA wirkt nur gegen die „Hinterlassenschaften“ von Katzen. DEFKA zeigt nur Wirkung beim Einsatz zur Vermeidung von Katzenkot in den mit DEFKA sach- und fachgerecht behandelten Flächen. Unser Produkt wirkt nicht bei Verunreinigungen durch z. B. Hunde, Marder, Dachse, oder Waschbären.
Prinzipiell ja. Der Erfolg wird, wenn überhaupt, aber leider nur von zeitlich begrenzter und kurzer Dauer sein oder der Katze wird körperlicher Schaden zugefügt. Letzteres ist eine Straftat. Wir erlauben uns dies hier kurz anzumerken. Der Vollständigkeit wird diese Thematik aber auch kurz mit abgehandelt. Wir distanzieren uns von solchen Methoden deutlich und lehnen diese Form der Anwendung zur natürlichen Katzenabwehr restriktiv ab.
Bei sach- und fachgerechter Anwendung kann dies eigentlich ausgeschlossen werden. Die häufigste Ursache für Ärger über weitere Verunreinigungen der behandelten Flächen durch Katzenkot ist leider die freudige Erwartung unserer Kunden, dass unmittelbar nach dem ausbringen von DEFKA die „Störung“ endlich beseitigt ist.